Nun ist er um, der längste Tag, die kürzeste Nacht. Mit dem Rad fahre ich von der Sitzung nach Hause. Herrlich, um halb zehn abends noch im fast Taghellen unterwegs sein zu können. Es duftet herrlich auf den Feldern. Wer hier im hohen Norden lebt und um die Länge und Dunkelheit der Winter weiß, vermag den Sommer noch mal ganz besonders zu schätzen. Eine Liedzeile habe ich plötzlich im Ohr – eines der für mich schönsten Lieder im Gesangbuch: „Geh’ aus, mein Herz, und suche Freud in dieser schönen Sommerzeit an deines Gottes Gaben.“

Wie wird Friede? Ich wüsste es so gerne! So verfahren wirkt die ganze Situation! Wie wird Friede? Indem wir Waffen liefern, die töten? Oder indem wir keine Waffen liefern und zusehen, wie getötet wird? Wie wird Friede? Wie kann das einmal gehen: Friedensverhandlungen zwischen Russland und der Ukraine? Nach all dem Morden und der Brutalität, mit der Putins Militär gegen die Ukraine, gerade auch gegen die Zivilbevölkerung, vorgeht? Wie wird Friede?

Herzliche Einladung zu den Orgelvespern in Neugalmsbüll!

Eine halbe Stunde Orgelmusik am Abend, jeden letzten Dienstag im Monat um 17:00 Uhr.

Organisten aus Schleswig-Holstein und Dänemark spielen auf der historischen Marcussen-Orgel.

Herzlich willkommen!

Orgelvespern_2022.jpg

Am 28. Juli 2021 wählte der Kirchengemeinderat Anke Schütt zur neuen Vorsitzenden der Kirchengemeinde Emmelsbüll- Neugalmsbüll. Nach fast 25 Jahren in dieser Funktion übergab Rolf Wiegand die Schlüssel und das Siegel an sie. In einem Dreier-Gremium mit Sigrid Brandenburg und Volquard Petersen wird sie mit den anderen Mitgliedern bis zu den Kirchenwahlen im Dezember 2022 die Geschicke der Kirchengemeinde leiten. Anke Schütt wohnt in Galmsbüll und ist 59 Jahre alt. Im März 2007 wurde sie in den damaligen Kirchenvorstand von Neugalmsbüll berufen. Wir schätzen bei ihr die sehr gute Organisationsfähigkeit und die große Bereitschaft sich aktiv einzubringen. Der Kirchengemeinderat freut sich über die Bereitschaft zur Führungsübernahme und wünscht ihr allzeit eine glückliche Hand in dieser Leitungsfunktion. Am 3. Oktober wurde sie zusammen mit den Gremiumsmitgliedern in der St. Gallus-Kirche zu Neugalmsbüll offiziell ins Amt eingeführt.

 

ASVDas Dreiergremium, v.l.n.r. Sigrid Brandenburg, Anke Schütt, Volquard Petersen, die die umfänglichen Aufgaben der Vorsitzendenarbeit auf mehrere Schultern verteilt haben.

Eigentlich ist das gar nicht vorstellbar: unser Kirchengemeinderat Emmelsbüll-Neugalmsbüll ohne Rolf Wiegand als Vorsitzenden!DSC_0025_Kopie.jpgRolf Wiegand bei der Vorstellung der 125. Jahr-Chronik der St. Gallus Kirche

Denn wenn etwas zu planen ist, wenn die Turmuhr in Galmsbüll nicht schlägt, wenn der Herd in der Pastoratsküche in Emmelsbüll kaputt ist, wenn der Gemeindebrief in einem Haushalt nicht ankam, wenn über eine Spende für Flutopfer zu entscheiden ist – Rolf ist es, den man jederzeit anrufen kann und der sich sofort kümmert! Seit nunmehr 30 Jahren ist Rolf Wiegand Mitglied des KGR Neugalmsbüll – 30 Jahre, das sind fünf Amtsperioden! – und seit 1997 Vorsitzender des Kirchengemeinderates von Neugalmsbüll, nach der Fusion der Kirchengemeinden Emmelsbüll und Neugalmsbüll auch Vorsitzender des neu gebildeten gemeinsamen Kirchengemeinderates.

Es ist keine aktuelle Losung vorhanden, bitte informieren Sie den Webmaster.